CDU Kreisverband Ortenau Gemeinsam stark für Sie. Menü

Herzlich Willkommen,

Kreisvorsitzender

auf unseren Internetseiten möchten wir Ihnen unseren Kreisverband mit seinen Ortsverbänden und Vereinigungen vorstellen. Sie finden bei uns Informationen über unsere Arbeit, den Kreisvorstand, unsere Ansprechpartner der Kreisgeschäftsstelle sowie über die Abgeordneten, die die Bürgerinnen und Bürger der Ortenau in den Parlamenten vertreten.

Viel Spaß beim Surfen!

Ihre CDU Ortenau

Volker Schebesta

Volker Schebesta,
Kreisvorsitzender der CDU Ortenau 

P. S. Haben Sie Anregungen oder Fragen? Dann schreiben Sie uns: info@cdu-ortenau.de

Nächste Termine

Clubheim des TuS Mahlberg, Christina-Obergföll-Straße

Winefeldsaal des Ettenheimer Bürgerstiftes, Rohanstraße 18, Ettenheim

In den Räumen des Obstgrossmarktes Mittelbaden in Oberkirch, Konrad-Adenauer-Straße 16

10.02.2020

Vor der Entscheidung von Annegret Kramp-Karrenbauer, die Kanzlerkandidatur der Union für die nächste Bundestagswahl nicht anzustreben und den Parteivorsitz abzugeben, habe ich großen Respekt. Die Wahl eines Ministerpräsidenten mit Stimmen der AfD war eine fatale Fehlentscheidung in Thüringen. Für mich ist klar, dass es keine Zusammenarbeit der CDU mit der AfD geben darf. Mit ihrer heutigen Ankündigung ermöglicht Kramp-Karrenbauer der CDU nach den turbulenten letzten Tagen eine davon unbelastete neue Aufstellung. Für die nächste Bundestagswahl ist ein Kanzlerkandidat der Union zu bestimmen. Ein solcher Kandidat der CDU soll nach der heutigen Ankündigung auch die Möglichkeit haben, den Parteivorsitz zu übernehmen. Dafür werden wir ein Verfahren finden, in das sich alle in der Partei einbringen können. Mit Personalentscheidungen ist es aber nicht getan: um wieder mehr Vertrauen zu gewinnen, brauchen wir mehr Zusammenhalt in der Partei, ein besseres Erscheinungsbild der großen Koalition und eine klarere inhaltliche Positionierung der CDU.

04.02.2020

In seiner gestrigen Sitzung hat sich der Kreisvorstand der CDU Ortenau mit der Nominierung für die Landtagswahl 2021 befasst. Dabei haben die drei amtierenden Landtagsabgeordneten, Marion Gentges (Wahlkreis Lahr), Staatssekretär Volker Schebesta (Wahlkreis Offenburg) und Minister a.D. Willi Stächele (Wahlkreis Kehl) ihre erneute Kandidatur angekündigt. Stächele sagte, dass er seine reichhaltige Erfahrung in der Politik in den Wahlkampf und die Landtagsarbeit für den Wahlkreis und die CDU weiter einbringen wolle. Die Interessen des Wahlkreises zu vertreten und die Bildungspolitik zu gestalten, gab Schebesta als sein Ziel über die Wahl 2021 hinaus an. Und Gentges will die Arbeit auch nach ihrer ersten Wahlperiode fortsetzen, in der sie in der CDU-Landtagsfraktion schon wichtige Positionen setzen konnte.


Der Kreisvorstand hat die Termine für die Nominierungen festgelegt. Die Versammlungen der stimmberechtigten Mitglieder der CDU werden an folgenden Abenden stattfinden: Donnerstag, 05. März (Wahlkreis Kehl), Donnerstag, 12. März (Wahlkreis Lahr) und Mittwoch, 29. April (Wahlkreis Offenburg). Dabei werden auch Redner auftreten. Brigitte Klinkert, Präsidentin des Departementsrats Haut-Rhin, wird am 05. März im Wahlkreis Kehl sprechen, Prof. Dr. Wolfgang Reinhart MdL, der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Baden- Württemberg, am 12. März im Wahlkreis Lahr und Manuel Hagel MdL, der Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg, am 29. April im Wahlkreis Offenburg.

23.12.2019

Die traditionelle Weihnachtsfeier der CDU Ortenau fand dieses Mal im Restaurant „Obere Linde“ in Oberkirch statt. Nach der Begrüßung durch unseren Kreisvorsitzenden Volker Schebesta, hielt der Vorsitzende der CDU Kehl Pfarrer Frank Stefan einen Impulsvortrag zur Weihnachtszeit. Er zeigte auf, wie entscheidend es ist, auf die richtigen und wichtigen Dinge im Leben zu achten, insbesondere in der heutigen Zeit, wo es doch so viel Ablenkung gibt.

Anschließend sprach Helmut Rau zum Thema „30 Jahre friedliche Revolution“. Dabei betonte Herr Rau, dass es leider auch heute noch so ist, dass wir zu wenig voneinander wissen. Bereits 1983 sagte ihm ein Leipziger Bürger: “Ihr seid nicht besser als wir, aber wir sind die Anderen“. Daher sei es auch für die Zukunft sehr wichtig, in einen Dialog zu treten, um mehr über die Vergangenheit und Kultur der Anderen zu erfahren.

Helmut Rau und Dr. Wolfgang Schäuble

Danach berichtete Herr Dr. Wolfgang Schäuble in seinem Vortrag „30 Jahre deutsche Einheit“ wie er die Zeit des Mauerfalls und danach erlebt hat, zuerst als Chef des Bundeskanzleramtes und danach als Innenminister.

Dank des guten Serviceteams und der tollen Organisation von Johannes Rothenberg und Ingrid Ehle konnten wir gemeinsam bei einem guten Wein und leckerem Essen einen wundervollen Abend in netter Gesellschaft zum Jahresausklang genießen.

Auch bei unseren hauptamtlichen Kräften haben wir uns für das arbeitsreiche Jahr bedankt.
Auch bei unseren hauptamtlichen Kräften haben wir uns für das arbeitsreiche Jahr bedankt.

02.10.2019

„Die CDU Ortenau setzt sich für zusätzliche Maßnahmen zum Artenschutz und zum Erhalt der Artenvielfalt ein. Wir sprechen uns aber dagegen aus, jeglichen Pflanzenschutz in allen Schutzgebietskategorien zu verbieten. Wir wollen einen ausgewogenen alternativen Gesetzentwurf zum Volksbegehren Artenschutz und einen breiten gesellschaftlichen Konsens darüber erreichen.“ so fasste der Kreisvorsitzende der CDU, der Offenburger Landtagsabgeordnete und Staatssekretär im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, Volker Schebesta, das Ergebnis der Beratungen zusammen. In der Sitzung wurde beschlossen, dass der Kreisverband einen entsprechenden Antrag dem Bezirksparteitag der CDU Südbaden vorlegt, der am 08. und 09. November in Durbach stattfindet. Der Antrag soll gemeinsam mit dem CDU-Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald eingebracht werden.

 

Nach dem Start der Unterschriftensammlung für das Volksbegehren weist die CDU Ortenau darauf hin, dass damit das richtige Ziel verfolgt wird, die Vielfalt der Tier- und Pflanzenarten in Baden-Württemberg zu sichern. Mehrere Regelungsvorschläge schießen aber nach Ansicht des Kreisvorstands über dieses Ziel hinaus. So wäre von dem Verbot von Pflanzenschutz in allen Schutzgebieten ein Drittel der landwirtschaftlichen Nutzfläche im Land und weite Teile der Rebflächen und weiterer Sonderkulturen im Ortenaukreis betroffen. Auch ein Einsatz von Pheromon im Weinbau oder Mittel, die in der Biolandwirtschaft verwendet werden, wären davon umfasst. „Schon heute wird in Baden-Württemberg weniger Pflanzenschutz eingesetzt als in anderen Ländern. Mit der Regelung wäre die Bewirtschaftung eines großen Flächenanteils nicht mehr wirtschaftlich möglich.“ sagte Schebesta.

04.05.2019

Im Rahmen des Landesparteitags der CDU Baden-Württemberg am Wochenende in Weingarten ist der Kreisverband Ortenau für die Zahl der Neumitglieder im ersten Quartal 2019 ausgezeichnet worden. In der Ortenau sind in diesem Zeitraum 67 Mitglieder eingetreten. Dies war der höchste absolute Wert der Verbände im Land. Landesvorsitzender Thomas Strobl, Generalsekretär Manuel Hagel MdL und die Mitgliederbeauftragte der CDU Baden-Württemberg, Dr. Katrin Heinritz, übergaben den Preis.