Herzlich Willkommen,

Kreisvorsitzender

auf unseren Internetseiten möchten wir Ihnen unseren Kreisverband mit seinen Ortsverbänden und Vereinigungen vorstellen. Sie finden bei uns Informationen über unsere Arbeit, den Kreisvorstand, unsere Ansprechpartner der Kreisgeschäftsstelle sowie über die Abgeordneten, die die Bürgerinnen und Bürger der Ortenau in den Parlamenten vertreten.

Viel Spaß beim Surfen!

Ihre CDU Ortenau

Volker Schebesta

Volker Schebesta,
Kreisvorsitzender der CDU Ortenau 

P. S. Haben Sie Anregungen oder Fragen? Dann schreiben Sie uns: info@cdu-ortenau.de

Weitere Meldungen


„Der Schutz der Menschen vor gesundheitsschädlicher Lärmbelästigung war und ist unserer Fraktion beim Ausbau der Autobahn A5 auf sechs Spuren und dem Ausbau der Rheintalbahn ein wichtiges Anliegen. Unter diesem Aspekt haben wir die Verfahren und Entscheidungen in den letzten Jahren sehr intensiv begleitet und wollen dies auch bei der Realisierung dieser Vorhaben im Blick behalten“, so der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion Oberbürgermeister Klaus Muttach. Insbesondere wolle die CDU-Kreistagsfraktion darauf achten, dass getroffene Festsetzungen auch tatsächlich realisiert werden.

In einem Schreiben an Landrat Frank Scherer weist Muttach auf die Fachgespräche und den Skoping-Termin Anfang dieses Jahres hin. Die CDU-Kreistagsfraktion frage sich, ob Tieflagen in Form von Troglösungen beziehungsweise Tunnels als ergänzende Schallschutzmaßnahmen auch vorgesehen bleiben, so wie es der Beschluss des Kreistages vom März 2015 vorsieht. Deshalb soll ein Vertreter der Deutschen Bahn in eine öffentliche Sitzung des Kreistages eingeladen werden, um zu berichten.


Mit einem Plädoyer für verlässliche Verteidigungsanstrengungen und engagierten Aussagen zur Familienpolitik beeindruckte Frau Dr. Von der Leyen die Zuhörer in Stadelhofen.


Verteidigungsministerin von der Leyen bei Ihrer Rede

Nach einer kurz gehaltenen Begrüßung durch den Kreisvorsitzenden und Staatssekretär Volker Schebesta wusste Frau Von der Leyen mit viel Sachverstand und charmant erzählten Anekdoten die Zuhörer in der Stadelhofener Halle für sich zu gewinnen.


Kreisvorsitzender Volker Schebesta
Ihre Ausführungen galten zunächst der Verteidigungspolitik:
Ihr Vater wie Heiner Geißler hätten - beide 1930 geboren - in ihrer Jugend mit Krieg und NS-Staat zurechtkommen müssen. Diese Generation hätte dann aber auch dankbar in die sich in Deutschland entwickelnde Demokratie hieinwachsen dürfen. Ein zweites Erlebnis des demokratischen Wachstums sei die Wende 1989 gewesen.