Herzlich Willkommen,

Kreisvorsitzender

auf unseren Internetseiten möchten wir Ihnen unseren Kreisverband mit seinen Ortsverbänden und Vereinigungen vorstellen. Sie finden bei uns Informationen über unsere Arbeit, den Kreisvorstand, unsere Ansprechpartner der Kreisgeschäftsstelle sowie über die Abgeordneten, die die Bürgerinnen und Bürger der Ortenau in den Parlamenten vertreten.

Viel Spaß beim Surfen!

Ihre CDU Ortenau

Volker Schebesta

Volker Schebesta,
Kreisvorsitzender der CDU Ortenau 

P. S. Haben Sie Anregungen oder Fragen? Dann schreiben Sie uns: info@cdu-ortenau.de

Weitere Meldungen


Auf ihrer Landesvertreterversammlung hat die CDU Baden-Württemberg am 25. März 2017 in Sindelfingen ihre Landesliste für die Bundestagswahl am 24. September 2017 erstellt. Angeführt wird die CDU-Landesliste von Spitzenkandidat Dr. Wolfgang Schäuble auf Platz 1, der auch erneut das Direktmandat für seinen Wahlkreis Offenburg behaupten will.

Foto: Die gewählten Kandidaten für die CDU-Landesliste zur Bundestagswahl 2017 Dr. Wolfgang Schäuble (Platz 1) und Kor-dula Kovac (Platz 10) nach ihrer Nominie-rung bei der Bezirksvertreterversammlung in Löffingen.
Foto: Die gewählten Kandidaten für die CDU-Landesliste zur Bundestagswahl 2017 Dr. Wolfgang Schäuble (Platz 1) und Kordula Kovac (Platz 10) nach ihrer Nominierung bei der Bezirksvertreterversammlung in Löffingen.


Den aussichtsreichen Listenplatz 10 der CDU-Landesliste belegt die Bundestagsabgeordnete Kordula Kovac aus Wolfach. Sie hatte sich bereits am 11. März 2017 bei der Bezirksvertreterversammlung der CDU Südbaden in einer Kampfabstimmung durchgesetzt.


Somit hat die CDU Ortenau berechtigte Aussichten, auch in der neuen Legislaturperiode mit zwei in der Ortenau wohnenden Bundestagsabgeordneten vertreten zu sein und gute Chancen, mit Kordula Kovac eine CDU-Frau aus dem Kinzigtal in den nächsten Bundestag entsenden zu können.


Kreisparteitag der CDU-Ortenau in Hofweier-Hohberg, berät über Rückbesinnung auf traditionelle Werte und die Zukunft der CDU so kurz vor den Bundestagswahlen. Generalsekretär der CDU im Land, Manuel Hagel, war zu Gast.

Generalsekretär Manuel Hagel MdL
Foto: Generalsekretär Manuel Hagel MdL

Der anwesende Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg, Manuel Hagel, appellierte auf dem gut besuchen CDU Kreisparteitag sich darüber bewusst zu werden, wie gut es den Menschen in Deutschland gehe. „In vielen Ländern Europas ist die Jugendarbeitslosigkeit sehr hoch, ohne große Aussicht auf eine deutliche Verbesserung“, betonte Hagel. Zur Landespolitik äußerte er sich positiv. „Die grün-schwarze Landesregierung arbeitet auch nach einem guten Start weiterhin sach- und lösungsorientiert zusammen.“, erklärte Hagel zuversichtlich. Die CDU-Baden-Württemberg setzt dabei klare Akzente: Die Stärkung der Realschulen und der Beruflichen Schulen, die Ausweitung sicherer Herkunftsstaaten, das Vorantreiben von Verkehrsinfrastrukturprojekten und des Breitbandausbaus und die Stärkung der Polizei sind klare Erfolge der CDU. „Aber die CDU darf nicht stehenbleiben, sondern muss kontinuierlich weiterarbeiten und zum Beispiel kinderreiche Familien noch stärker unterstützen“, so Hagel. In der Bundespolitik müsse die CDU die Unterschiede zu anderen Parteien stärker herausstellen sowie wichtige Fragen in der Gesellschaftspolitik klären.